Hotellerie

hotellerie

Aktueller Menüplan

Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner beschäftigen wir Profis aus der Gastronomie und Hotellerie. Jede Mahlzeit vom Frühstück bis zum Abendessen wird mit viel Kreativität und Liebe zubereitet.

Wir möchten auf besondere Wünsche unserer Bewohner eingehen, ihre Lebensgewohnheiten wertschätzen.

In dieser Lebenssituation soll es an nichts mangeln. So kann jemand zum Beispiel erst später essen, falls er zur Essenszeit keinen Hunger hat oder sich nicht gut fühlt. Es sind einfache, normale Wünsche, die die Bewohner haben. Das können Spaghetti, eine Wähe oder ein Birchermüesli sein. Die eigene Küche gibt dem Haus auch einen wohnlichen Charme, wenn zur Mittags und Abendzeit der Essensduft in der Luft liegt.

Das Hotellerie-Team kümmert sich rund um die Uhr um die Bewohner. Die Bewohner können auch aktiv an der Menu-Planung teilnehmen und pro Mahlzeit aus zwei verschiedenen Menüs auswählen, dabei kann das Hotellerie-Team auch auf spezielle Diäten oder auf Vegetarier Rücksicht nehmen. Ausserdem steht jeden Tag ein Salatbuffet im Gemeinschaftsraum bereit. Ob die Bewohner allerdings im Gemeinschaftsraum essen oder lieber auf ihren Zimmern, ist ihnen überlassen. Nur wenn man den Bewohnern die Autonomie bietet, die sie aus ihrer vorherigen Wohnsituation kannten, fühlen sie sich wohl. Die Angehörigen können spontan an den Mahlzeiten teilnehmen.

-Bericht Zeitschrift „Salz und Pfeffer“ / Ausgabe 05/2015