FAQs – Häufige Fragen zur Gönnerschaft

Welche Arten von Gönnerschaften gibt es?

Einzelgönnerschaft? ja

Auf dem Flyer steht «Familiengönner» auf der Webseite nicht. Wie muss man das verstehen?

Wir mussten den Begriff «Familiengönner» umbenennen, weil er im Verständnis verwirrlich sein könnte.

Wie wird mein Beitrag im Lighthouse eingesetzt?

Das von Ihnen gespendete Geld wird vollumfänglich dafür eingesetzt, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Zürcher Lighthouse einen möglichst würdevollen und autonomen Abschied zu ermöglichen und den respektvollen Umgang mit deren Wünschen und Bedürfnissen zu gewährleisten. Die grosse Sympathie und Solidarität vieler Menschen hat unsere Arbeit bislang ermöglicht. Wir hoffen auch weiterhin auf Ihr Engagement! Jede Spende hat Dank verdient.  

Was sind die Aufnahme-Kriterien um im Zürcher Lighthouse aufgenommen zu werden?

-Fortschreitende unheilbare Krankheit im terminalen Stadium zur palliativen Betreuung und Pflege
-Aufnahme zur vorübergehenden Entlastung von Familien und pflegenden Angehörigen

-Behandlung und Kontrolle von belastenden Symptomen Aufnahmemodus

Eine Hausbesichtigung durch den zukünftigen Bewohner selber und/oder Bezugspersonen ist nach Möglichkeit erwünscht, aber keine Bedingung. Es gilt der Grundsatz: Nie soll ein Eintritt aufgrund finanzieller Umstände unmöglich sein, und niemand soll durch den Aufenthalt im Zürcher Lighthouse in eine finanzielle Notlage geraten. Hierfür gilt für das Zürcher Lighthouse die Gesetzgebung des Bundes zu den Sozialversicherungen.

Erhalte ich einen Gönnerausweis:

Nein. Sie sind in unserer Datenbank mit einer Gönnernummer hinterlegt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Wie sieht eine Beratung im Falle einer sterblichen Erkrankung aus?

Sie vereinbaren einen Termin für eine Beratung. Je nach Fragestellung und Verfügbarkeit der zuständigen Personen, wird unsere Ärztin, die Pflegedienstleitung oder der Sozialdienst mit Ihnen und Ihren Angehörigen ein Beratungsgespräch führen, um Ihre persönliche Situation zu analysieren. Danach können Sie gerne unser Haus Besichtigen, um sich einen ersten Eindruck von unserer Institution zu verschaffen.

An welchen allgemeinen Anlässe zum Thema Palliativ Care hat man die Möglichkeit dabei zu sein? Und muss man sich dazu anmelden?

z.B. Veranstalten wir einmal im Jahr eine «Palliativ-Nacht» wo über das Thema Palliativ Care öffentlich diskutiert wird.

Oder am Tag der offenen Tür Oktober/November, jeweils an einem Samstag von 14-17 Uhr, dieser beinhaltet Führungen durch das Lighthouse, Vorträge unseres Fachpersonals, Kaffee und Kuchen werden serviert.

Eine Anmeldung ist je nach Veranstaltung erwünscht. Entsprechende Infos und Daten zu unseren Anlässen finden Sie auf unserer Homepage.

Welche Unterlagen erhalte ich von ihnen?

Auf Wunsch können bei uns diverse Unterlagen zu unserer Tätigkeit bezogen werden. Es kann bei uns auch ein aktueller Geschäftsbericht bezogen werden, welchen Sie aber auch Online auf unserer Homepage finden. Gerne Informieren wir sie auch per Email über unsere News und Aktivitäten.

Werde ich als Lighthouse-Gönner bei Ihnen bevorzugt aufgenommen und behandelt?

Als Gönner haben Sie im Falle einer Warteliste eine Bevorzugung bei einer Platz-Vermittlung im Zürcher Lighthouse, jedoch wird bei uns jede/jeder Bewohnerin/er gleichbehandelt.

 

Bieten Sie auch Sterbebegleitung wie Exit oder Dignitas an?

Nein. Unser Palliativangebot ist eine Alternative zum begleiteten Suizid.

 

Was passiert mit meinen persönlichen Daten, die ich bei der Anmeldung meiner Gönnerschaft hinterlege?

Ihre Daten werden nur für eigene Zwecke der Stiftung Zürcher Lighthouse verwendet. Ihre Daten behandeln wir rechtsgemäss und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mit der Registration einer Gönnerschaft erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Daten werden nach den Richtlinien der ZEWO verwaltet, und werden nach Beendigung Ihrer Gönnerschaft wieder gelöscht.

Ist die Online-Zahlung mit Kreditkarte sicher?

Die Bezahlung Ihres Beitrags wird über eine sichere Verbindung (SSL*) auf den zertifizierten Servern von «Stripe» durchgeführt. *) Eine sichere SSL-Verbindung erkennen Sie durch das «s» bei der URL (https://..)

Stripe unser Partner in Sachen Online-Zahlungen verhindert Betrug durch das Erfassen verdächtiger Aktivitäten. Transaktionen für wiederholte Aufträge werden beispielsweise abgelehnt. Sie arbeiten zudem mit globalen Partnern und Kreditkarten-Netzwerken zusammen, um Betrug zu überwachen. Stripe ist die beste Software-Plattform für die Online-Zahlungsabwicklung. Sie verarbeiten jährlich Beträge in Milliardenhöhe für innovative Unternehmen auf der ganzen Welt.

Gibt es eine jährliche Gönnerversammlung?

Nein

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Gönnerbeitrag und einer Spende?

Mit der Bezahlung des Gönnerbeitrags treten Sie der Gönnerschaft der Stiftung Zürcher Lighthouse bei. Ihr Beitrag ist absolut freiwillig, bei einer Einstellung des Gönnerbeitrags Ihrerseits, wird Ihre Gönnerschaft automatisch deaktiviert, bei erneuter Überweisung, wird diese wieder aktiviert. Eine Spende ist auch ein freiwilliger Beitrag an unsere Stiftung, jedoch ohne Registrierung treten Sie nicht der Gönnerschaft bei, und haben auch keinen Zugang zu den Gönnerangeboten.

Kann ich meinen Gönnerbeitrag bei den Steuern angeben?

Wenn Sie in einem Jahr 100 Franken oder mehr gespendet haben, können Sie die gemeinnützigen Zuwendungen in der Steuererklärung abziehen. Das kann von Kanton zu Kanton variieren, Informationen erhalten sie unter: https://www.zewo.ch/F%C3%BCr-Spendende/spendentipps/Steuern-sparen

Kommt mein Gönnerbeitrag auch bei der Stiftung an?

Ihr Geld ist bei uns in guten Händen und kommt dort an, wo Sie helfen wollen. Die Stiftung Zürcher Lighthouse ist ZEWO zertifiziert. Das Zewo-Gütesiegel zeichnet vertrauenswürdige Hilfswerke aus. Diese erhalten das Gütesiegel nach erfolgreich bestandener Überprüfung durch die Zewo und werden regelmässig auf den gewissenhaften Umgang mit den ihnen anvertrauten Mitteln kontrolliert.

Zewo: Stiftung Zürcher Lighthouse Zewo

Kann ich eine Gönnerschaft auch als Geschenk weitergeben?

Ja

Wann beginnt meine Gönnerschaft?

Ihre Gönnerschaft beginnt mit dem Zeitpunkt/Valuta-Datum der Überweisung des Gönnerbeitrags auf das Spendenkonto der Stiftung Zürcher Lighthouse. Zahlungen vom 1. Januar bis zum 31. August gelten für das laufende Geschäftsjahr. Zahlungen vom 1. September bis zum 31. Dezember gelten ab dem Datum der Überweisung bis zum 31. Dezember des folgenden Kalenderjahres. Das Kalenderjahr dauert vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

Wann endet meine Gönnerschaft?

Ihre Gönnerschaft endet durch Austritt, Hinschied oder Ausschluss. Der Austritt aus der Lighthouse-Gönnerschaft kann durch eine schriftliche Mitteilung erfolgen. Bei nicht Bezahlung wird die Gönnerschaft automatisch deaktiviert.

Darf man sich als Ausländer auch als Gönner registrieren?

Ja, aber für eine allfällig notwendige Pflegeunterstützung, müssen Sie bereits in einer Schweizer Gemeinde wohnhaft sein.

Was umfasst eine Einzelgönnerschaft?

Die Angebote gelten auch für direkte Verwandte und Lebenspartner der Einzelgönner.